Samstag, 18. Juli 2009

Kokohum Blumenerde
Waschbär verliert Kunden:

Guten Tag liebe Frau Wocker,

herzlichen Dank für Ihre Nachricht.

Sich auf ein Produkt zu freuen und dann nicht die versprochene Qualität zu erhalten, ist ärgerlich. Das können wir sehr gut verstehen. Der Hersteller hat die Produktion geändert und die einzelnen Brikett jetzt doch verpackt. Wir bitten unser Versehen zu entschuldigen. Wir haben Ihnen den Betrag für die komplette Erde gutgeschrieben. Bitte ziehen Sie bei der Überweisung 13,95 EURO ab. Herzlichen Dank.

Wir wünschen Ihnen trotzdem viel Freude mit den umweltgerechten Produkten von
Waschbär und einen schönen Start in diese Woche.

Es grüßt Sie herzlich aus Freiburg
Ihr Waschbär-Team

Dagmar Unterieser
Kundenservice

*****

Der Hersteller hat auf meine Nachfrage geantwortet, die Briketts im Sack sind weiterhin lose und mir sogar einen Sack als "Beweis" geschickt, ich komme mir jetzt wirklich rundum verarscht vor.
Mit freundlichem Gruß
Inga Wocker

*****

Guten Tag liebe Frau Wocker,

herzlichen Dank für Ihre nochmalige Nachricht.

Wir können Ihre Verärgerung wirklich gut verstehen. Wir, als Versandhandel, haben uns für die Variante entschieden, in der die Briketts nun einzeln verpackt sind. Das hat rein logistische Hintergründe. Für den Transport per Post, bei dem die Sendungen nicht sehr vorsichtig behandelt werden, ist diese Art der Verpackung optimal. So kann sicher gestellt werden, daß die einzelnen Briketts nur innerhalb ihrer Verpackung zerbröseln können. Die Portionierung ist so genau möglich. Wir haben Ihnen den Betrag für den von uns zugeschickten kompletten Sack gutgeschrieben. Bitte ziehen Sie den Betrag bei der Überweisung einfach ab. Herzlichen Dank.
Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und viel Freude beim Pflanzen.

Es grüßt Sie herzlich aus Freiburg
Ihr Waschbär-Team

Dagmar Unterieser
Kundenservice

*****

Guten Tag liebe Frau Unterieser,

ich habe schon zahlreiche Säcke mit losen Briketts geliefert bekommen, "zerbröselt" war bisher kein einziger. Haben Sie diesbezüglich eine Kundenumfrage durchgeführt, massiv Beschwerden gehabt oder selbst mal versucht, einen Brikett durch "nicht sehr vorsichtige" Behandlung zu zerbröseln?

Und erstmal die Schuld auf den Hersteller zu schieben "...hat die Produktion geändert", nach dem Motto, wir armen Händler sind hilflos und können nichts tun, ist auch nicht gerade feine Unternehmenspolitik, sondern erinnert eher an Kindergarten.

Ich vermute jetzt einfach mal, es hat "rein wirtschaftliche" Gründe, da eine gesamte Palette einzeln verpackter Briketts vermutlich günstiger ist als die Säcke, und der "dumme Kunde" wirds schon schlucken, wenns so ist, dann ist es eben so...

Dass aber gerade Menschen mit Umweltbewusstsein, die Sie ja gezielt mit Ihren Produkten ansprechen wollen, diesen zusätzlichen Müllberg nicht akzeptieren könnten, haben Sie offensichtlich in Ihrer "Marktanalyse" nicht einkalkuliert.

Mich jedenfalls haben Sie damit, aber gerade auch mit der Undurchsichtigkeit in Ihrer Kommunikation und der mangelnden Transparenz als Kunden verloren, denn ich lasse mich nicht gerne an der Nase rumführen und verarschen.

Mit freundlichem Gruß
Inga Wocker

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite