Samstag, 4. Juli 2009

Patchwork-News 04.07.09

Kurz erzählt
Das erste Heu ist fertig und nicht verregnet! (s.u.) Ich habe Sauerteig geschenkt bekommen und die ersten Brote gebacken, lecker. Ich bin dabei, ein neues Konzept zu erstellen, derzeit ist aber alles noch "im Umbruch". Dazu kam mir das Angebot eines Ermutigungskurses von Sylvia Stark gerade recht. Ich habe für sie und ihr Seminarhaus eine Homepage erstellt (www.kreatives-seminarhaus.de). Anfragen für mein Ehrenamtsblog sind abgeschickt, bisher aber noch keine positive Reaktion, wenn jemand Lust hat, ich freue mich über Texte oder Hinweise (http://ehrenamtlich-unterwegs.blogspot.com). Zwei Specksteinfiguren sind fertig, zwei weitere in Arbeit, die jungen Schwalben und Zaunkönige sind ausgeflogen.

Tiere
Die Hunde haben sich mal wieder bös gefetzt, offensichtlich ist das immer mal wieder nötig. Dafür sind die Kühe ruhig und friedlich, haben sich auf der Hofweide den hinteren Teil im Schatten reserviert und meinen kleinen Hollunder genüßlich abgefressen. Zum Glück habe ich noch die großen außerhalb der Weide, so dass der Hollundersaft auch in diesem Jahr gesichert und wie immer lecker und erfrischend war. Die Pferde bekommen derzeit meist gegen Abend ihre verrückten 5 Minuten, gallopieren dann kreuz und quer über die Weiden, scheuchen Kühe und Hunde durch die Gegend und freuen sich ihres Lebens. Ansonsten lassen sie sich inzwischen problemlos putzen und umhüten und sind teilweise richtig verschmust. Alle haben bei der Hitze unter den kleinen Quälgeistern zu leiden und sind ziemlich verstochen, ich natürlich auch.

Hofarbeiten
Die Scheune wurde leergeräumt und eine kleine Sitzecke für Radler oder Wanderer aufgebaut. Leider musste sie aber dann wieder abgebaut werden, da das erste Heu 22 große Rundballen ergab und nicht alle auf der Diele Platz fanden und daher auch hier gelagert wird, das hat Vorrang. Die Weiden mussten jeweils kontrolliert, mit Weideband eingezäunt und alte oder kaputte Pfähle durch neue ersetzt werden, dabei hat mir der Nachbarjunge sehr geholfen, danke Christian. Auch sonst bin ich froh, dass ich hier von meiner Nachbarschaft so tatkräftig und selbstverständlich unterstützt und beraten werde, gerade jetzt auch mit den Heuarbeiten, danke liebe Hasenfleeter. Nachdem gerade jetzt im Sommer die Wasserschlepperei zu den hinteren Weiden doch ziemlich umständlich ist, werde ich nochmal zum Brunnenbohren recherchieren, vielleicht lässt sich das etwas einfacher bewerkstelligen.

Garten
Die letzten Tomatenpflanzen sind ins Dreieckbeet umgezogen und fangen wie die anderen zaghaft an zu blühen. Die Gurkenpflanzen sind im Hügelbeet, entpuppten sich aber leider als "irgendetwas anderes" was auch auf den Weiden wächst... Die zweite Serie Mais ist ganz schnell gewachsen und daher schon ins neue Sechseckbeet gekommen, dafür lassen sich die zweiten Tomaten wieder reichlich Zeit und sind immer noch klein und unter Glas, ob das dieses Jahr noch was wird? Immerhin zeigen sich bei den großen gekauften Pflanzen jetzt schon 2 kleine Fruchtknöllchen. Neu gesät wurden Kürbis, Kohlrabi, Knollenfenchel, Sonnenblumen und ein Mirabellenkern. Die ersten Kohlrabipflänzchen sind in Mischkultur zu den Tomaten gekommen, die kräftigen Kürbisse zusammen mit einigen Sonnenblumen in eine neu angelegte Türmchenanlage. Ein schmales Randbeet zur Abgrenzung des geplanten Ruhebereiches ist mit Stauden, Geschenk von Sylvia Stark, und Sonnenblumen bepflanzt worden. Das Kräuterbeet ist voll bestückt, hat teilweise Muschelmulch, um die Feuchtigkeit zu halten, und eine kleine Vogeltränke, nachdem 2 Zaunkönigjunge trotz Deckel in der Regentonne ertrunken sind.

Weitere Ideen/Projekte
Derzeit nichts Spezielles, neues Konzept erarbeiten, Hof und Tiere, vielleicht... Ferien???

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite