Sonntag, 22. November 2009

vegane Ernährung, Woche 2

Tofu: sehr lecker, am liebsten kleingewürfelt oder gebröckelt in der Pfanne anbraten in einer bunten Mischung mit Gemüse und Reis/Nudeln. Da ich bereits bei meiner Umstellung auf vegetarisch vor fast 20 Jahren sämtliche Fleischersatzvarianten aus Tofu - Wurst, Bratlinge, Geschnetzeltes, etc. - probieren musste und allesamt furchtbar fand, kann ich auch in Zukunft gut darauf verzichten.

Saucen/Gewürze: Chili- und Zigeunersauce können bleiben, Cocktailsauce wird gestrichen, bei anderen muss man eben genau schauen was drin ist, oft ist wie gesagt eben doch irgendwo noch Ei oder Milchpulver versteckt. Entdeckt habe ich dafür Erdnussbutter, die meiner Gemüsepfanne eine ganz neue Geschmacksnote gibt und Meerrettich-Aufstrich, der sich auch gut zum Würzen eignet.

Süßigkeiten: das ist immer noch etwas schwierig, Milch ist fast überall zu finden und Ersatz noch nicht in Sicht, denn wenn man Lust auf Schokolade hat, ist weder ein Apfel noch Erdnüsse ein befriedigender Ersatz. Da ich jedoch ohnehin von meinem Geburtstag einiges übrig habe, werde ich mir gelegentlich doch nochmal ein Snickers u.ä. gönnen.

Literatur: Alicia Silverstone, The kind diet, kam gestern, daher bisher nur ein wenig reingeschnuppert, ich hatte einen Vortrag von ihr im Internet gesehen und fand sie sehr inspirierend und lebendig.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite