Sonntag, 7. August 2011

"Ravensburger Kindermalschule

Ein Einsteigerkurs für kleine Künstler. Die große Kindermalschule bietet eine Fülle von anregenden Bildbeispielen. schritt-für-Schritt-Fotos machen die Umsetzung mit Wachs-, Wasser- und Plakafarben, Bunt- und Filzstiften ganz einfach. (...)" (Jokers-Katalog 8/11)

Genügt es denn nicht, wenn sich Erwachsene durch Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum begnadeten Portrait-, Akt-, Tier-, Acryl- oder Stillebenmaler weiterbilden, Van Goghs Sonnenblumen mithilfe von Malen-nach-Zahlen nachmalen und aufgemalte Teppichmotive knüpfen? Können Kinder nicht - wie wir früher auch - wenigstens in diesem Alter einfach mal drauflosexperimentieren und malen was sie wollen? Ich glaube kaum, dass ein Kind dazu eine Anleitung braucht. Schule und Reglementierung kommen doch früh genug, und Kreativität wird eher durch das Bereitstellen von "echten Freiräumen" gefördert.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite