Sonntag, 10. Juli 2011

Wald ist guter CO2-Killer

Wald und Holz sind effektive Treibhausgas-Killer (CO2) und deswegen wichtig für den Klimaschutz. Das belegt eine Studie der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt Göttingen im Auftrag des Landwirtschaftsministeriums. Danach sind aktuell 192 Tonnen Kohlenstoff in jedem Hektar Wald gebunden, von denen 35 Prozent auf die Bäume, ein Prozent auf das Totholz und 64 Prozent auf den Waldboden entfallen. Darüber hinaus sorgt das jährlich genutzte Holz aus den Wäldern für eine weitere Speicherung von Kohlenstoff. Niedersachsens Forstminister Gert Lindemann (CDU) sagte, "unsere Wälder sind wahre Künstler bei der Kohlenstoffbindung".

(NEZ 9.7.11)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite