Freitag, 30. September 2011

Gastbeitrag von Barbara Schubert

Erstes öffentliches Forum der Dorferneuerung Oberndorf am 5. Oktober

Seit einem guten Jahr planen ca. drei Dutzend engagierter Oberndorfer Bürger und Bürgerinnen in Arbeitskreisen die Zukunft ihres Dorfes. Geleitet werden sie dabei von Sonja Hoerster und Jascha Rohr vom INSTITUT FÜR PARTIZIPATIVES GESTALTEN aus Huntlosen. Mit Hilfe der beiden Landschaftsarchitekten wurde das Feuer wieder entfacht, mit dem schon vor ein paar Jahren im Zuge der Vorbereitung auf »Unser Dorf hat Zukunft« große Teile der Dorfgemeinschaft Anlauf nahmen, um eine Vielzahl neuer Ideen anzustoßen. Die damalige Bewegung hatte trotz der Kraft und des Enthusiasmus nach der Teilnahme am Wettbewerb keinen Bestand.

Aus den Fehlern von damals haben jetzt alle gelernt und wollen es anders machen:
Ab sofort gibt es an jedem 5. des Monats eine öffentliche Dorfversammlung – das Forum. Hier können alle Interessierten sich informieren über den Stand der inzwischen 7 bestehenden Projekte. Und immer wieder neue Projekte ins Leben rufen …

Die drei Grundregeln des Forums lauten:
Augenhöhe, Transparenz und Selbstermächtigung.
D.h. alle Hierarchien sind innerhalb der Versammlung aufgehoben – jede Stimme zählt gleich. Alle Aktivitäten, die im Dorf passieren, müssen angekündigt werden. Und jede Person, die Änderung will, schiebt die Verantwortung nicht auf andere, sondern muss es selbst in die Hand nehmen. Hier können Anliegen, Wünsche, Visionen vorgetragen werden und Mitstreiter geworben werden. So können im besten Fall unabhängig von Verwaltungsregeln große Bewegungen entstehen.

Eine dieser sehr aktiven Bewegungen ist z.B. die Energiegruppe Oberndorf. Ziel ist, eine unabhängige Energieversorgung für Oberndorf zu erreichen. Im Zuge dessen wurden schon einige Hebel in Bewegung gesetzt und Unmengen an Informationen gesammelt.
Am 23. und 24. September besuchte der Projektarbeitskreis das Bioenergiedorf St. Michaelisdonn. Vom regen Austausch dort und den neu gewonnenen Erkenntnissen berichtet auf dem Forum am 5. Oktober Hans-Heinrich Katt.

Neue Ideen, die vorgestellt werden sollen sind z.B. die Etablierung eines Wochenmarktes auf dem Kirchplatz und ein erstes künstlerisches Großprojekt der neu gegründteten Kultur AG.


Das Forum am 5. Oktober findet von 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr im Pfarrgemeindehaus Oberndorf statt.
Wer den neuen Geist der Bürgerinitiative direkt miterleben und gestalten will, ist herzlich willkommen!

die Arbeitskreise der Dorferneuerung

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite