Freitag, 27. April 2012

Patchwork-News 27.04.12


Kurz erzählt
Der Frühling ist da - endlich - die Gartenvorbereitungen laufen auf vollen Touren, die ersten Gemüsepflanzen stehen schon vorgezogen auf der Fensterbank und warten darauf, nach draußen gesetzt zu werden. Die Fahrräder sind repariert, und auch in diesem Jahr gab es trotz großer Versprechungen wieder einen sinnlosen Kahlschlag, diesmal in Moorstrich. Wir wollen daher jetzt versuchen, mithilfe der fachlichen Unterstützung des BUND die Gehölzpflege über die Genossenschaft selbst in die Hand zu nehmen. Ich mache weiterhin wöchentlich Käse, bekomme zunehmend Routine und Geschick, und die ersten 3- und 6-monatigen Produkte sind durchaus vielversprechend. Meine Schwester hat einen kleinen Jungen bekommen und damit bin ich jetzt Tante...

Tiere
Melli hat am 31.1. ein kleines Stutfohlen zur Welt gebracht, Wierna am 25.4. einen kleinen Hengst (s.o.). Am 26.4. habe ich im Stall dann noch 4 (?) Kaninchenbabys entdeckt, die deutlich "Wildeinschlag" zeigen... Der Hufschmied hat die Füße der Großen fit für die Sommersaison gemacht, und eine prophylaktische Wurmkur für alle war auch mal wieder fällig. Am 14.4. ist Melli an zu spät erkanntem allergischen Asthma gestorben. Zum Glück ist ihr Fohlen Astrid schon recht weit entwickelt, frisst kräftig Heu und Gras mit und ist gut im Herdenverband integriert. Traurig ist es trotzdem, mit gerade mal 2 1/2 Monaten bereits die Mutter zu verlieren. Sie läuft jetzt meist mit ihrem Vater Felix und hat sich der jungen Eselin Viorne angeschlossen. Diese Woche sollte es eigentlich rüber auf die Sommerweiden gehen, doch durch die Ankunft des Hengstfohlens wird es wohl erst nächste Woche losgehen.

Hof und Weiden
Die Weiden hatten über den Winter schwer gelitten, es gab viel auszubessern und zu reparieren. Dazu war ich mit einem Nachbarn wieder Pfähle holen, ersetzte damit die abgebrochenen und besserte viele Meter Weideband aus. Jetzt ist alles vorbereitet... Auf der Mini-Streuobstwiese mussten 5 Apfelbäume nachgepflanzt werden, da die Rehe den kleinen Pflanzen arg zugesetzt hatten, mein Fehler, ich hatte sicherheitshalber ganz junge Bäume bestellt - zu jung offensichtlich. Die neuen sind älter, größer und damit hoffentlich robuster. Inzwischen hat sich mein Zimmermann die Lage angeschaut. Es soll ein kleiner Unterstand zum Schutz vor schlechtem Wetter gebaut werden. Und am Hof ist eine Überdachung vor dem Stallbereich geplant, damit im Winter nicht beim ersten Regen gleich alles "versinkt".

Oberndorf
Jeweils am 5. jeden Monats treffen wir uns zum Forum, um über laufende und geplante Projekte für Oberndorf zu berichten und aktuelle Infos auszutauschen. Wieder mal droht unserer Grundschule die Schließung, was das für die Dorferneuerung bedeuten würde, kann man sich vorstellen. Es gibt daher ein extra Schulteam, das sehr aktiv und engagiert Lösungen, denkbare Kosteneinsparmöglichkeiten und Alternativen erarbeitet. Gleichzeitig geht es um eine mögliche Fusion mit der Nachbarsamtgemeinde, den Vor- und Nachteilen einer Einheitsgemeinde und wie unsere Bürgergenossenschaft auch ein Stück vom Kuchen des geplanten Windparks abbekommen kann. Das Café in der Heimatstube nimmt konkrete Formen an und vielleicht klappt es doch noch mit dem schon so lange versprochenen Radweg... Wir bleiben jedenfalls dran und lassen uns nicht so leicht abspeisen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite