Donnerstag, 11. März 2010


Patchwork-News 11.03.10

Kurz erzählt
Die beiden Kühe sind besamt worden (s.u.), mit dem Shantychor haben wir beim Seniorennachmittag alle wunderschönen "Gassenhauer" gesungen, hat Spass gemacht, und für mein Grenzgänger-Blog habe ich 2 neue Geschichten geschrieben. Zur Fastenzeit habe ich ein Frauenspecial ausgearbeitet, der Jahresbericht 2009 ist fertig und im Wohnzimmer sind die Wände gestrichen.


Tiere
Nachdem Oskar inzwischen doch schon recht frühreif ist und sofort merkt, wenn die Kühe bullen, habe ich sie jetzt besamen lassen. Ich war ziemlich aufgeregt, da ich ja nicht genau wusste, wie das so abläuft und ob die beiden mitmachen würden, schließlich kannten sie das ja nicht. Im Vorfeld habe ich mir dann einen Plan gemacht und mit Halfter und Leckerlis geübt, und da ich zudem ja auch noch zwei Fachmänner zur Unterstützung hatte, den Besamer und meinen Nachbarn, klappte es dann bei beiden erstaunlich gut. Riziere war vermutlich auf dem Eis ausgerutscht und hatte sich das Bein gezerrt. Da der Tierarzt mit einem Notfall beschäftigt war, versuchte ich es mit Retterspitz, meinem Allheilmittel bei den Hunden, und siehe da, es ist tatsächlich ein echtes "Wundermittel", denn kaum eingerieben, konnte sie das Bein bereits vorsichtig belasten und am nächsten Morgen wieder normal laufen. Aber am liebsten hätte sie mich dafür wohl erstmal umgebracht! Malwine hat einen Riecher dafür, wann das Weidegerät leer ist und nutzt jedesmal die Gelegenheit, meinen Garten und das weitere Umland zu erkunden. Nachdem ich sie gestern nur mit List und Tücke und der tatkräftigen Unterstützung von Christian (=Nachbarjunge) wieder zurückgelotst habe, ist die Weide am Hausanschluss meiner Nachbarn angeschlossen, hoffentlich ist jetzt Ruhe.

Hof
Wegen meines Dachbodens war ein Freund von Sylvia mit einem Zimmermann da, es ist schließlich nie verkehrt, noch eine Zweitmeinung einzuholen. Da das derzeit jedoch nicht aktuell ist und wie gesagt erstmal das gesamte Heu runtergeschaufelt werden muss, werde ich mir die Zeit nehmen und in aller Ruhe darüber schlafen und dann zum Frühjahr/Sommer hin einen genauen Plan machen. Die beiden Nachbarjungen haben mir neues Heu geliefert, ich bin immer wieder erstaunt mit welcher Kraft sie die schweren, großen Ballen vom Hänger kippen und an die richtige Stelle rollen. Ich kann so ein Trum erst umwerfen, wenn mindestens die Hälfte bereits verfüttert ist. Was hab ich doch für ein Glück mit meinen Nachbarn, danke Christian und Tobias.

Garten
Ich habe einen Plan für die neue Saison gemacht und Samen bestellt. Die erste Saatschale ist bereits mit Dill, Lavendel und Thymian fürs Kräuterrad bestückt, hoffentlich klappts. Dieses Jahr will ich nämlich etwas rechtzeitiger anfangen und wieder ein bisschen experimentieren. Von den bewährten Gemüsearten wie Zucchini, Tomaten, Kürbis habe ich verschiedene Sorten genommen. Vielleicht kann ich damit ja eine "Nutzpflanzenarche" werden...

Weitere Ideen/Projekte
Die Renovierung geht weiter, als nächstes ist jetzt das Schlafzimmer dran, Angebot Ausstiegs-/Umstiegsberatung, Vertriebspartnerschaft mit Greenpeace, Nutztierarchekonzept, Biergarten mit Tanz, Frauenbuchladen. Hintergründe und Näheres dazu demnächst.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite