Freitag, 25. Januar 2008

Endlich, das Konto für die Patchworkhof gGmbH ist eröffnet und wartet auf großzügige Spender...

Ich war tatsächlich so naiv und dachte, die bürokratischen Hindernisse wären überwunden, Pustekuchen, es geht offensichtlich immer noch weiter. Nachdem ich bereits am 3.1.08 einen Antrag zur Kontoeröffnung gestellt hatte und innerhalb einer Woche meine Unterlagen zugeschickt bekommen sollte, wurde mir nach fast 3 Wochen doch etwas mulmig. Hatte es mit der Schufa-Auskunft zu tun? Ich war mir keiner Schuld bewußt, rief also an und erfuhr, die Unterlagen seien in Ordnung und würden in den nächsten Tagen bei mir eintreffen. Ja wo sind wir denn hier, muss man tatsächlich immer nachbohren, damit sich was tut?

Inzwischen sind sie tatsächlich da, ich muss jedoch noch ein weiteres Formular ausfüllen und persönlich dafür bürgen, wenn die GmbH die Kontogebühren nicht zahlen kann, lächerlich. Und bei der Post musste ich mich identifizieren, wußte gar nicht, daß es sowas gibt, weil ein Sachbearbeiter nicht dokumentiert hat, dass ich persönlich vor seinen Augen den Antrag gestellt habe, er hat sogar meinen Ausweis gesehen und kopiert. Meine EC-Karte kommt voraussichtlich innerhalb der nächsten zwei Wochen...

Also wieder mal alle Klischees vom bürokratieversessenen Deutschland bestätigt, oder? Ich übe mich also in Geduld und freue mich auf Montag, da schaue ich mir nämlich einen Hof an.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite