Dienstag, 19. April 2011

Erfahrungsberichte gesucht:

Wer hat ein pflegebedürftiges Kind, einen pflegebedürftigen Jugendlichen und kann anderen Eltern durch eigene positive oder negative Erfahrungen weiterhelfen, sie damit unterstützen oder auch warnen, mit einer Adresse oder Anlaufstelle helfen, etc.? Jetzt aktuell zur Ferienzeit bieten sich natürlich die Themen Urlaub, Freizeitangebote, Kurzzeitpflege oder Unterkünfte mit dem "besonderen Etwas" an.

Zum Hintergrund:

Das Kinderpflegenetzwerk e.V. setzt sich dafür ein, die immerhin knapp 100.000 Pflegebedürftigen im Alter zwischen 0 und 18 Jahren und ihre Angehörigen in unserer Gesellschaft sichtbarer zu machen, untereinander zu vernetzen und zu unterstützen.

Meist denkt man schließlich bei Pflegebedürftigkeit als erstes an die eigenen alten Eltern, Oma und Opa, Seniorenheime und Krankenhausaufenthalte in der Geriatrie. Oft müssen sich daher die Angehörigen der jungen Pfleglinge allein durch den Bürokratie- und Gesellschaftsdschungel kämpfen, zusätzlich zum ohnehin vollgepackten und gerade in der Anfangszeit und auch später phasenweise immer wieder oft sehr belastenden Pflegealltag.

Wieviel leichter wäre es da doch, wenn man von anderen vielleicht hin und wieder einen wertvollen Hinweis oder Tip bekommen würde und nicht in jede Stolperfalle selbst hineinfallen müsste.

Also, gleich loslegen und direkt melden bei:

Claudia Groth
Kinder Pflege Netzwerk e.V.

Tel.: 030 / 76 76 64 52
Fax: 030 / 76 76 64 53

claudia.groth@kinderpflegenetzwerk.de
www.kinderpflegenetzwerk.de

Twitter: www.twitter.com/KiPfNetz
Facebook: Kinder Pflege Netzwerk | Facebook

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite